MFN-Kandidaten

WB 1 Abenden
Cecile Waldmann


Ich bin seit 1996 in Nideggen ansässig. Am längsten habe ich in dieser Zeit im Kühlenbusch gewohnt. Nunmehr wohne ich seit einigen Jahren zusammen mit meinem Mann in der Gödersheimer Mühle bei Wollersheim. Beruflich bin ich für ein großes deutsches Unternehmen als Pharmareferentin tätig.
Wegen der klaren Ausrichtung der Menschen für Nideggen auf die unmittelbaren Belange und Bedürfnisse der Bürger von Nideggen, frei von ideologischen Bindungen und von Anweisungen von Parteizentralen, stelle ich mich für den Rat der Stadt Nideggen für diese Wählergruppe zur Wahl.
• So ist es mir wichtig, den Wohnwert unserer Stadt mit aller Kraft zu erhalten und nach Möglichkeit zu verbessern.
• Unsere Denkmäler müssen weiterhin unsere Ortschaften prägen.
• Schulen vor Ort, auch eine Musikschule, Sportstätten und das Schwimmbad in Abenden sind wichtig.
• Störende Windräder müssen vermieden werden.

WB 2 Berg/Thuir
Eveline Eßer


Ich bin  55 Jahre alt, verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Töchtern und wohne seit 1990 in Thuir.
Von Anfang an bin ich mit Überzeugung bei den Menschen für Nideggen. Hier werden alle ernst genommen und ich kann  auch etwas für Nideggen und seine Bürger, somit auch für mich und meine Familie, zum Positiven bewirken.
Anfang 2017 musste ich leider eine Zwangspause einlegen und meine Schwiegereltern pflegen. Nun möchte ich mich wieder aktiv für Nideggen und uns alle einsetzen.

WB 3 Embken-Muldenau
Heinrich Esser


Wir brauchen in Nideggen dringend mehr Ratsmitglieder, die nur eigenen Wahrnehmungen, wirklichen Tatsachen, geprüften Informationen und unbeugsam der Wahrheit folgen.
Bitte entscheiden Sie bei der bevorstehenden Wahl nach diesen Kriterien.

WB 4 Wollersheim
Frank Hoffmann


Die Kommunalwahl steht vor der Tür!
Für uns alle bedeutet dies, über unsere Wünsche, und über die Möglichkeit diese zu verwirklichen, nachzudenken. Wir müssen die Entscheidung fällen, welche Partei uns bei diesem Schritt unterstützen kann und wird. Wir wünschen uns alle, dass unser Leben lebenswert ist und bleibt und auch unsere Kinder und Enkelkinder sollen eine schöne und sichere Zukunft haben. Dies ist meiner Meinung nach alles zu realisieren! Es gehören nur eine positive Lebenseinstellung und ein faires Miteinander unter uns Menschen und auch mit den sonstigen von Gott geschaffenen Lebewesen dazu.
Zur Verwirklichung unserer Hoffnungen und Wünsche ist auch die richtige Stimmabgabe bei einer Wahl wichtig!
Ihr seid mündige Bürger – ich möchte euch nicht manipulieren, mir Eure Stimme bei der bevorstehenden Kommunalwahl zu geben. Ich möchte Euch nur bitten, dass Ihr demjenigen Eure Stimme gebt, der sich für Eure Interessen und Belange stark macht. Ich kandidiere für die freie Wählergemeinschaft Menschen für Nideggen, weil MfN in unserer Kommunalpolitik nichts unter den Teppich kehrt, unangenehme Wahrheiten öffentlich anspricht, sich vor Diskussionen nicht scheut und die Interessen aller Menschen vertritt. Seid 6 Jahren engagiere ich mich für die freie Wählergemeinschaft MfN, weil mich diese Gruppe von Menschen positiv und kompetent von Ihrer Arbeit überzeugt hat und ich gerne meinen Beitrag dazu leisten möchte.

WB 5 Rath
Patrick Meisenberg


Seit 2009 engagiere ich mich bei MFN als Nachfolger für unseren langjährigen Ortsvorsteher Rudolf Bogedain im Stadtrat. Herr Bogedain unterstützt mich auch weiterhin.
Für unseren Ortsteil Rath sind meine Ziele (wie auch teils unser Programm):

  • Transparenter Straßenausbau mit Bürgerbeteiligung
  • Gepflegteres Erscheinungsbild der städtischen Flächen
  • Keine Windräder welche negative Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensqualität haben
  • Ortsnahes Schulangebot.
    Über Ihre Stimme und das entgegen gebrachte Vertrauen bei der Kommunalwahl würde ich mich freuen.

WB 6 Nideggen-Nord/Brück
Werner Schiffmann


Ich lebe und wohne seit Jahrzehnten in Brück. Seit ca. 25 Jahren bin ich in der Kommunalpolitik für Nideggen tätig. Da ich zum Wohle der Menschen in unserem Wahlkreis mehr bei der freien Wählergemeinschaft MFN erreichen kann, engagiere ich mich seit einigen Jahren bei MFN.
Ich setze mich dafür ein,
dass der Schulstandort Nideggen erhalten bleibt und es wieder ein Musikschulangebot gibt

  • es ausreichende Kindergartenplätze und Ganztagsbetreuungsplätze an den Schulen geben wird
  • Förderanträge nur Zustimmung finden, wenn der Nutzen für Menschen in Nideggen die Ausgaben rechtfertigt und die Folgekosten beherrschbar sind
  • Windkraftanlagen in Nideggen verhindert werden, die für den privaten Verbraucher Mehrkosten bedeuten und zu nah an Wohngebieten errichtet werden sollen
  • die Menschen in Nideggen frühzeitig bei Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden

Ich werde auch weiterhin Vorschläge unvoreingenommen prüfen, um dann rein sachlich zu entscheiden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir bei der Kommunalwahl Ihr Vertrauen schenken und Ihre Stimme geben würden.

WB 7 Nideggen Nord-Ost
Anja Haupt


Ich bin 42 Jahre alt und bin 2012 mit meiner Familie auf unsere Reitanlage am Ortsrand von Nideggen gezogen. Durch einen Zufall nahm ich 2015 an einer Fraktionssitzung bei der Wählergemeinschaft MfN teil.
Da sich die Einstellung – keinem Fraktionszwang zu unterliegen – und die politischen Ansichten der MfN mit meiner Philosophie deckten, nahm ich fortan als interessierte Bürgerin an den Fraktionssitzungen teil.
Mittlerweile bin ich MfN-Ausschussmitglied im Bauausschuss sowie im Stadt- und Entwicklungsausschuss.
Ich bin bestrebt nach meiner Device – „Machen statt Meckern“ – auf sachlicher und uneigennützlicher Ebene das Bestmögliche für uns Bürger und für Nideggen zu erreichen.
Daher kandidiere ich für den Stadtrat als Direktkandidatin für MfN im Wahlbezirk 7 – Nideggen Nord-Ost und würde mich über Ihre Stimme und Ihre Unterstützung freuen.
Nur gemeinsam können wir Nideggener etwas für uns als Bürger und für unser schönes Nideggen erreichen.

WB 8 Nideggen Ortskern
Willi Hönscheid


Auch wenn es z.Zt. nicht einfach ist sich auf die bevorstehende Kommunalwahl einzustimmen, werbe ich um Ihre Stimme. In der Hoffnung, dass sie mir Ihr Vertrauen schenken, steht für mich folgendes im Vordergrund meiner Ratsarbeit:

  • Entscheidungen zu treffen bzw. mitzutragen, die Ihnen als Bürger/in nutzen
  • Alle Möglichkeiten auszuschöpfen die zu ausreichend Kindergartenplätzen führen.
  • Alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um in unserem Schulzentrum den Kindern den Besuch einer weiterführenden Schule zu bieten.
  • Erhalt aller Grundschulstandorte, also in Embken, Nideggen und Schmidt
  • Kostenfreie Nutzung aller städtischen Sporteinrichtungen durch unsere Vereine
  • Bei künftigen Bauleitplanungen sind die Belange des Natur- und Landschaftsschutzes besonders zu würdigen.
  • Alle Entscheidungen müssen sich am Erhalt bzw. Ausbau eines attraktiven Wohnstandortes in intakter Umwelt orientieren.

Ich wünsche Ihnen vor allem Gesundheit und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

WB 9 Nideggen-Südost
Volker Floßdorf


Ich bin 58 Jahre alt und vertrete den Wahlbezirk Nideggen Süd-Ost, in dem ich auch wohne, als Direktkandidat im Rat der Stadt Nideggen. Bevor ich mich bei „Menschen für Nideggen“ politisch engagierte, initiierte ich mit zwei Nideggener Bürgerinnen ein Bürgerbegehren für den Erhalt der Haupt- und Realschule Nideggen. Dabei wurden wir von 1181 Menschen aus Nideggen unterstützt. Leider setzte sich der Rat der Stadt Nideggen mit Ausnahme der „Menschen für Nideggen“ über diesen Bürgerwillen hinweg. Da ich die Meinung vertrete, ein Stadtrat hat die Bürgerinteressen und nicht seine eigenen Interessen zu vertreten, bin ich „Menschen für Nideggen“ beigetreten. Gerne bewerbe ich mich für eine weitere Wahlperiode.
Ich setze mich dafür ein,

  • dass der Schulstandort Nideggen erhalten bleibt und es wieder ein Musikschulangebot gibt
  • es ausreichende Kindergartenplätze und Ganztagsbetreuungsplätze an den Schulen geben wird
  • Förderanträge nur Zustimmung finden, wenn der Nutzen für Menschen in Nideggen die Ausgaben rechtfertigt und die Folgekosten beherrschbar sind
  • Windkraftanlagen in Nideggen verhindert werden, die für den privaten Verbraucher Mehrkosten bedeuten und zu nah an Wohngebieten errichtet werden sollen
  • die Menschen in Nideggen frühzeitig bei Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden

Ich werde auch weiterhin Vorschläge unvoreingenommen prüfen, um dann rein sachlich zu entscheiden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir bei der Kommunalwahl Ihr Vertrauen schenken und Ihre Stimme geben würden.

WB 10 Schmidt 1
Josef Jörres


Im Jahre 2008 gründeten wir die Wählergemeinschaft „Menschen für Nideggen (MFN)“, da wir mit der Politik der anderen Parteien und Fraktionen nicht einverstanden waren. Wir brauchen faire, bürgernahe und transparente Politik für alle Bürger!
Darum kandidiere ich für die Kommunalwahl und würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und Ihre Stimme geben würden.

WB 11 Schmidt 2
Erwin Fritsch


Während meiner Dienstzeit als Berufssoldat habe ich mich wegen häufiger Versetzungen kaum um Kommunalpolitik kümmern können. Gewählt hatte ich aber immer: Je nach Bundesland CDU oder CSU. In Nideggen geht das gar nicht.
Hier wohne ich seit 1999 und habe Heinz Esser, damals CDU-Stadtrat, kennengelernt. Ich kenne seine Gründe, die CDU zu verlassen und die freie Wählergemeinschaft „Menschen für Nideggen“ zu gründen. Sein Ansatz,
• ehrlich und offen mit einander umzugehen,
• auf Tatsachen gestützte Entscheidungen ideologiefrei zu treffen,
• und dabei die Interessen aller Betroffenen zu berücksichtigen.
hat mich überzeugt.
Deshalb bin ich seit 2009 für MFN Ratsmitglied. Ich hoffe, dass Sie bereit sind mit Ihrer Stimme für MFN unseren Ansatz zu unterstützen.

WB 12 Schmidt 3
Sven Strobel


Ich bin 42 Jahre jung, verheiratet und Vater einer 8 jährigen Tochter.
Meine erste Periode als Ratsvertreter neigt sich dem Ende. In dieser Zeit gehörte ich neben dem Stadtrat, dem Ausschuss für Bildung, Soziales und Sport als ständiges Mitglied an. Gerade dieser Ausschuss lag und liegt mir besonders am Herzen, da unter anderem die Thematik „weiterführende Schule“ seit geraumer Zeit eines der großen Themen in diesem Ausschuss waren. Das Ende der Sekundarschule in Nideggen ist leider traurige Realität geworden. Wir hatten innerhalb unserer Fraktion stets den Anspruch, eine weiterführende Schule an diesem Standort zu erhalten. Leider konnten wir uns mit unseren Vorschlägen dazu nicht durchsetzen.
Wir wären aber nicht die „Menschen für Nideggen“, wenn wir uns nicht mit aller Energie für dieses und weitere wichtige Themen für Sie einsetzen würden. Sie können uns und mich dabei unterstützen, indem Sie uns und mir ihr Vertrauen und Ihre Stimme schenken. Nur so sind wir weiterhin in der Lage im Ihrem Sinne Kommunalpolitik zu betreiben.
Für alle, die ihr Kreuz bei den „Menschen für Nideggen“ machen, bedanke ich mich bereits im Voraus.

WB 13 Schmidt 4
Günter Pütz


Ich bin 62 Jahre, Polizeibeamter a.D., verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder.
Ich engagiere mich in der Kommunalpolitik, weil sie ein wichtiges Instrument für ein funktionierendes Zusammenleben ist.